Amerika-Live.de

 

Peru

Peru liegt im Westen von Südamerika und grenzt an Ecuador, Brasilien, Bolivien und Chile. Den Namen hat das Land von den spanischen Eroberern erhalten. Woher er kommt, ist nicht ganz geklärt. Eine Theorie ist eine Rückführung auf den gleichnamigen Indianerhäuptling im Gebiet des Isthmus von Darién. Von diesem haben die Spanier erfahren, dass in Peru viele Goldschätze warten. Eine andere Theorie erklärt eine Abwandlung des Wortes „pelu“ au der Sprache der Chibcha, was so viel, wie „Wasser“ bedeutet.

Flagge:
Amtsname: Republik Peru
Amtssprache: Spanisch, Quechua, Aymara
Hauptstadt: Lima
Staatsform: semipräsidiale Republik
Fläche: 1.285.220 km²
Einwohner: 28.220.764
Währung: Nuevo Sol
Top-Level-Domain: .pe
Peru Forum
Wenn Sie Fragen rund um Peru haben oder Ihre Erfahrungen mit Peru mit anderen teilen möchten, besuchen Sie doch unser Forum - die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute!

Viele Nationalparks und Schutzgebiete

Die natürlichen Ressourcen und die Vielfalt der Ökosysteme werden seit 1993 als nationales Erbe anerkannt. Insgesamt gibt es in Peru 63 Schutzgebiete, die eine Fläche von 190'411 km² oder 14,8% der Landesfläche beanspruchen. Die Regierung schützt 12 Nationalparks, 11 Naturreservate, 7 Schutzgebiete, 4 Historische Schutzgebiete und viele mehr.

Sprachen und Religionen

Die meist gesprochene Sprache ist Spanisch, welche von 80 Prozent der Bevölkerung gesprochen wird. Auch indigene Sprachen sind verbreitet. Hier wird vor allem Quechua und Aymara gesprochen. Etwa 81 Prozent der Bevölkerung sind katholisch. 12,5 Prozent sind evangelisch. Nur 3 Prozent gaben an, nicht religiös zu sein und 3,3 Prozent nannten eine nicht aufgeführte Religion.

Importierte Kultur

Das kulturelle Leben ist auf die wenigen großen Städte konzentriert. Allen voran Lima. Viele Bereiche der Kultur sind geprägt durch die importierte Kultur der spanischen Eroberer. In Cusco ist das Zentrum religiöser Malerei und viele Gold- und Silberschmieden arbeiten dort. Die Produkte werden meist für den europäischen Markt exportiert.

Kulinarische Spezialitäten

In Peru ist man gerne Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Reis und verschiedene Sorten von Kartoffeln. Die kulinarische Palette ist auch durch die schwarzen Sklaven und andere afrikanische Elemente beeinflusst. Das bekannteste peruanische Getränk ist der Pisco. Das ist ein Branntwein. Er wird für den Pisco Sour verwendet. Ein Cocktail Limonensaft, aufgeschäumtem Eiweiß, mit einigen Tropfen Angostura und etwas Zimt.

Karte von Peru

Um die Karte von Peru zu sehen, muss JavaScript aktiviert sein