Amerika-Live.de

 

Französisch-Guayana

Französisch-Guayana ist ein Überseedépartement von Frankreich. Das Département umfasst eine Fläche von 83.534 km² und ist damit etwa so groß wie Österreich. Das meist tropische Klima bietet konstante Temperaturen bei durchschnittlich 28 Grad. Die Regenzeit ist im März, aber auch das restliche Jahr über beträgt die Luftfeuchtigkeit 80 bis 90 Prozent.

Flagge:
Amtsname: Französisch-Guayana
Amtssprache: Französisch
Hauptstadt: Cayenne
Staatsform: Überseedépartement und eine Region Frankreichs
Fläche: 83.534 km²
Einwohner: 206.000
Währung: Euro
Top-Level-Domain: .gf
Französisch-Guayana Forum
Wenn Sie Fragen rund um Französisch-Guayana haben oder Ihre Erfahrungen mit Französisch-Guayana mit anderen teilen möchten, besuchen Sie doch unser Forum - die Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute!

Urlaub in Europa

Da Französisch-Guayana zu Frankreich gehört, ist es auch Teil der Europäischen Union und nutzt den Euro als offizielles Zahlungsmittel. Gesprochen wird hier selbstverständlich auch Französisch.

Eine kurze Geschichte

Entdeckt wurde Französisch-Guayana zwar bereits 1498 von Christoph Kolumbus, jedoch siedelten sich erst 100 Jahre später die ersten europäischen Auswanderer an. Als Erstes kamen Niederländer und ab 1604 auch Franzosen und Engländer. 1946 wurde Französisch-Guayana integraler Bestandteil Frankreichs und bekam eingeschränkte Selbstverwaltungsrechte.

Berühmt als Strafkolonie

Bekannt wurde Französisch-Guayana vor allem durch das „Archipel der Verdammten“ auf den Îles du Salut. Diese französische Strafkolonie hatte von 1852 bis 1951 Bestand. Hier mussten 70.000 Menschen unter widrigsten Bedingungen ihr Dasein fristen.

Hier starten Raketen

Die ESA betreibt zusammen mit der Französischen Raumfahrtbehörde CNES in Kourou den Weltraumbahnhof Centre Spatial Guyanais. Hier starten die Ariane-Trägerraketen mit Kommunikationssatelliten und anderen Nutzlasten ins Weltall. Der Weltraumbahnhof ist der wichtigste Pfeiler der Wirtschaft von Französisch-Guayana. Französisch-Guayana bietet sich durch seine geografische Lage als Raumbahnhof an. Durch die Lage am Äquator benötigen die Raketen weniger Treibstoff um die gleiche Nutzlast ins All zu befördern, als wenn sie von Europa aus starten würden.

Karte von Französisch-Guayana

Um die Karte von Französisch-Guayana zu sehen, muss JavaScript aktiviert sein